Category

Europa

Category

Die Griechen sind Symbol für die großen Philosophen und stehen bei vielen Menschen gleichzeitig auch für Faulheit. Ich habe diese beiden Dinge zum Anlass genommen,  über Faulheit zu philosophieren.

Wir haben ja alle Glaubenskonzepte, die wir zumeist irgendwann von irgendwem übernommen haben. Es tut gut, diese Glaubenssätze ab und an abzustauben und zu reflektieren, ob man immer noch und nach wie vor dieser Meinung ist, oder ob sich unter Umständen diese Meinung gewandelt hat…

Wie lange noch? Diese Frage bekommt man ja häufig von Kindern, während einer Reise gestellt. Und innerlich stellt man sich diese Frage wohl auch selbst. Reisen muss nicht anstrengend sein, sie kann es aber.
Während einer Reise bin ich immer wieder am Philosophieren. Während die Landschaft an mit vorüber zieht, habe ich Zeit, meine Seele baumeln zu lassen und über dies und das nachzudenken. Daher möchte ich mich gerne als Reisephilosophin bezeichnen. Und da mein Leben eine Reise ist, bezieht sich das also nicht nur partiell darauf, wenn wir im Wohnmobil unterwegs sind, denn wir sind ja irgendwie immer unterwegs….

Wir haben ein Ungeheuer gesehen!

Nein, Frau Merkel ist nicht zu Besuch in Griechenland! (Ist das jetzt zu böse? Die Griechen fänden diesen Witz gut!) Und ich muss, bevor ich von dem eigentlichen Ungeheuer erzähle erklären, dass Frau Merkel bei uns in der Familie ein Dinosaurier ist. Und der ist wiederum ähnlich wie ein Ungeheuer. Warum sie ein Dinosaurier ist? Wir sind nach Frankfurt am Main gefahren und dort ist ein Dinosaurier am Wegesrand aufgebaut. Ich sagte zu meinen Söhnen, die hinten im Auto saßen: „Schaut mal, da ist ein Dinosaurier“. Kurz darauf sagte einer meiner Söhne: „Da ist noch einer!“. Ich fragte: „Wo?“ und er antwortete: „Da auf dem Foto“. Es war ein Wahlplakat der CDU mit Frau Merkel – (Kindermund tut Wahrheit kund?)
Das als Einleitung……aber nun zur eigentlichen Geschichte.

Merkel, Hitler und Griechenland?
Immer wieder haben wir erstaunte Gesichter gesehen, als sie erfahren haben, dass wir nach Griechenland fahren wollen.

Habt ihr denn keine Angst?

Diese Frage hat sicherlich mit der aktuellen und schon länger andauernden Thematik rund um die Europäische Union und der wirtschaftlichen Situation in Griechenland zu tun. Zumindest ist das meine Vermutung, denn schwerlich kommt die Frage, weil man Angst hat man könnte am Strand „Sand ins Getriebe“ bekommen, oder?

Müll soweit man sieht!
Neben einem eigentlich wunderschönen Pinienwald, fanden wir eine Mülldeponie für Plastik. Buntes Plastik soweit das Auge reicht. Möwen fliegen darüber in Scharen und suchen nach etwas essbarem – und wer weiß, was sie alles für essbar befinden, nur weil es rot ist.

Italien, Slowenien und Kroatien an einem Tag!
Nach Venedig fuhren wir gen Nord Ost und schliefen eine Nacht in Bibione. Ein bekannter Ort für Touristen. Weniger bekannt ist es sicherlich, welch eine Geisterstadt das in der Zeit ist, wenn keine Saison ist. Überall sind die Rollläden heruntergelassen und alles steht leer. Irgendwie wirkt es dann gespenstisch. Die meisten Attraktionen liegen im Winterschlaf. Im Zeitraffer sähe das sicherlich interessant aus, wie dieser Ort aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und sich verwandelt, in einen sich emsig bewegenden Ameisenstaat.