Tag

Konsum

Browsing

Teenager bewirtschaftet eigenen Garten vs. Schulbank

Eines unserer Mädchen (14) bewirtschaftet absolut selbstständig und eigenverantwortlich ihren eigenen Garten. Wir sind begeistert! Sie hat soviel in diesem „Garten Jahr“ gelernt! Jetzt erntet sie im wahrsten Sinne des Wortes, was sie gesät hat! Welch ein Gefühl, wenn man die eigene Gurke isst, die man zuvor gehegt, gepflegt und gegossen hat. Kletterhilfen für sie gebaut und Unkraut gerupft hat! Mit stolz geschwellter Brust bringt sie uns jeden Tag ihre Salate, Tomaten, Auberginen und Gurken.

Die Kraft des Loslassens

Warum Geld wegzuwerfen wichtig ist!
Vor einige Jahren hörte ich von einer Indianerin, die etwas tat, was mich faszinierte. So sehr, dass ich mich entschloss, es ebenso zu tun. Ich wollte ausprobieren und selbst erfahren, ob es stimmt, was sie sagt.
(Ich liebe die Indianische Kultur und wir haben daher als Familie in der Wildnis gelebt und darüber ein Buch „Eine Familie zieht in die Wildnis“ geschrieben)

Immer wenn sie einkaufen war und einen Cent zurück erhielt, verließ sie mit einem verschmitzten Lächeln den Laden. Sie entfernte sich einige Schritte von der Eingangstür und blickte sich vorsichtig um, den Cent in ihrer Hand haltend.

Dann richtete sie ihren Blick zum Himmel, ballte ihre Faust, drehte sich kurz und warf dann das Cent Stück einfach weg!

Müll soweit man sieht!
Neben einem eigentlich wunderschönen Pinienwald, fanden wir eine Mülldeponie für Plastik. Buntes Plastik soweit das Auge reicht. Möwen fliegen darüber in Scharen und suchen nach etwas essbarem – und wer weiß, was sie alles für essbar befinden, nur weil es rot ist.