Tag

Lehrplan

Browsing

Mir liegt es auf dem Herzen zu erklären, was freie Bildung und Freilernen für mich bedeutet. Wir erleben immer wieder, dass Menschen sich darüber wundern, wie wir es als Eltern schaffen, unsere Kinder in all den Fächern zu unterrichten, was ja ansonsten studierte Lehrer übernehmen. Viele empfinden es als anmaßend, zu denken wir als Eltern könnten das Selbe leisten wie studierte Lehrer.

Medienpräsenz!

Warum unser Schulsystem Mist ist! Und warum das nicht auf meinem Mist gewachsen ist, sondern auf dem Misthaufen von….Harald Lesch!

Immer mehr Medien berichten über Freilerner und darüber, was sie von der Schule halten.

Das ist super und ich hoffe, dass sich etwas verändert in der Bildungswelt und letztlich auch am Schulsystem selbst! Ich freue mich immer, wenn ich solche Beiträge sehe und höre! Das gibt mir Hoffnung!

Teenager bewirtschaftet eigenen Garten vs. Schulbank

Eines unserer Mädchen (14) bewirtschaftet absolut selbstständig und eigenverantwortlich ihren eigenen Garten. Wir sind begeistert! Sie hat soviel in diesem „Garten Jahr“ gelernt! Jetzt erntet sie im wahrsten Sinne des Wortes, was sie gesät hat! Welch ein Gefühl, wenn man die eigene Gurke isst, die man zuvor gehegt, gepflegt und gegossen hat. Kletterhilfen für sie gebaut und Unkraut gerupft hat! Mit stolz geschwellter Brust bringt sie uns jeden Tag ihre Salate, Tomaten, Auberginen und Gurken.

Selbstversorgerkinder und ihre Kompetenzen

Wir leben die meisten Monate im Jahr nur mit Solarenergie. Für uns und unsere Kinder ist Strom daher nichts Selbstverständliches und auch nicht unendlich verfügbar.
Wir sind abhängig von der Sonne.
Je nachdem wie sie die Batterien aufladen kann, können wir Strom nutzen. Sind die Batterien leer und die Sonne scheint nicht, leben wir ohne Strom, manchmal mehrere Tage.

Mit ausrangierten Dingen von der Solaranlage, können unsere Kinder und Teenager ihren eigenen Stromerzeuger basteln. Ein befreundeter Nachbar hat ihnen Solarplatten, Batterien und alte Solarregler geschenkt, die nicht mehr optimal funktionieren. Mit unserem alten Wechselrichter experimentieren selbst die 7 jährigen an einer Solaranlage und haben das System begriffen.

Wer hat mehr Freigang? Kinder oder Häftlinge? Komische Frage?

Freigang, Gefängnis und Kinder. Diese drei Wörter passen nicht zusammen? Und doch sind sie ein Team! Immer wieder wird der Vergleich gezogen, dass Schulen wie Gefängnisse sind. Und immer wieder wird dieser Vergleich als zu hart empfunden. Doch warum? Weil es wirklich so ist und einfach weh tut, das zu erkennen? Weil man dann etwas ändern müsste und das nicht will oder nicht weiß wie und viele Ängste dabei eine Rolle spielen?

Unsere Kinder gehen nicht zur Schule, weil wir als Eltern Schulverweigerer sind. Um den möglichen Aufschrei etwas zu dämpfen: Wir sind unbedingt für Bildung.

Dürfen Eltern ihren Kindern die Schule verweigern? Was verweigern sie denn dann genau? Was bedeutet Schule? Ist es gleichbedeutend mit Bildung? Eltern, die ihren Kindern die Schule verweigern, verweigern automatisch auch Bildung?

Wir haben vor einigen Jahren eine freie Schule gegründet. Unsere damalige Schulleiterin sagte mir in einem Gespräch, als es um die Lerninhalte des Grundschullehrplans ging, folgenden Satz: „Das Grundschulwissen passt im Prinzip auf eine CD und ist innerhalb von ein bis drei Monaten erlernbar.“

Diese Grundaussage hat sich in mir eingebrannt und ich fing an genauer hinzuschauen, was es mit dem Lehrplan der Grundschule auf sich hat.

Stell Dir folgende Situation vor:

  • Du wirst aufgefordert Dich von 7:30 bis 16:00 in einem dir zugewiesenen Gebäude aufzuhalten.
  • Es wird Dir genau vorgeschrieben, womit Du Dich in dieser Zeit zu beschäftigen hast.
  • Die Pausen in denen Du essen, trinken und auf Toilette gehen darfst sind limitiert.