Tag

Pedrogao Grande

Browsing

Nachdenkliche Gedanken über Portugal

Wir lieben Portugal. Ganz viele Sachen hier sind wundervoll. Und all die Jahre, in denen wir nun schon hier leben, haben wir uns mit den Waldbränden auseinander gesetzt und mit dem Risiko gelebt. Bisher sind wir verschont geblieben und die Flammen sind immer an unserer Grundstücksgrenze verstummt.

Doch die Angst ist da. Bei uns und in unseren Kindern. Das ganze Jahr hatten wir Rauch und immer wieder Feueralarm. Immer wieder neu die Angst, dass alles, was wir aufbauen in Minuten niederbrennt. Unsere Existenz sich in Asche auflöst..

Waldbrand – Feuer in Portugal

Wir haben überlebt! Ein kaum vorstellbares Feuer hat uns regelrecht überrascht.

Den ganzen Tag über hörten wir Donnergrollen und es waren Wolken am Himmel. Aber kein Regen. Immer wieder hörten wir Sirenen der Feuerwehr. Doch ansonsten war alles normal.

Abends kam dann ein Asche Regen – ich hatte gerade geduscht. Danach ging alles ganz schnell.
Ein sehr seltsamer Wind peitschte die Flammen auf und verhalf ihnen zu einer immensen Geschwindigkeit.

Wir leben phasenweise in Portugal auf einem Selbstversorgergrundstück mitten im Wald in absoluter Alleinlage. Für uns ein Traum. Auf unserem Zentralgrundstück stehen sehr viele heimische Laubbäume und Obstbäume.
Am Rand unseres ca. 3 Hektar großen Grundstücks haben wir leider einen Eukalyptuswald. Dieser Wald entzieht mit seinen sehr langen, bis zu 20 Meter tiefen Saugwurzeln dem Boden viel Wasser. Dadurch können heimische Bäume auf Dauer nicht neben ihnen überleben, sie gehen einfach wegen Wassermangels ein.