Tag

Portugal

Browsing
Wieder ist es ist soweit. Nach zwei Jahren Ruhe beginnen die Waldbrände erneut. Und das mit potenzierter Gefahr, denn der Eukalyptus, der vor zwei Jahren abgebrannt ist, wächst rasend schnell nach und das nun in Buschform. Die Wälder sind dadurch dichter und es ist mehr Material was brennen kann.
 
Sirenen, Rauchwolken und ein beklemmendes Gefühl in der Magengegend. Erinnerungen steigen in uns auf wie die Rauchwolken des Feuers in den Himmel.
 

Vornweg und Randnotiz:
Du findest hier Amazon Affiliate Links und Werbung für unsere eigenen Produkte. Wenn Du also „allergisch“ dagegen bist, lies am besten diesen Artikel nicht. Ich mache das nicht um mich zu bereichern. Die Unterhaltung des Blogs und das Filmen der Videos bedeuten Ausgaben für mich. Daher freue ich mich, wenn jemand uns auf diesem Weg unterstützen möchte. Das deckt nicht die Ausgaben – reduziert sie aber.
In diesem Sinne – viel Spaß beim Lesen.

Jurtenaufbau

Unsere Jurte wird immer im Frühling aufgebaut und von ihrem Winterschlaf aufgeweckt.

Wir machen das immer als Familienevent und jeder werkelt mit. Selbst unsere Tiere waren mit dabei. Hühner, Hahn, Hunde und auch die Ziegen schauten neugierig zu.

Mittlerweile sind wir so routiniert, dass wir gemeinsam eine gute Stunde benötigen.

Du kannst in dieser Jurte bei uns Ferien verbringen. Nähere Infos findest Du hier.

Und wenn Du Dich mehr mit dem Thema Jurte auseinander setzen möchtest, empfehle ich Dir dieses Buch:

Hier ein Video davon mit einigen tollen Impressionen.

 

Nachdenkliche Gedanken über Portugal

Wir lieben Portugal. Ganz viele Sachen hier sind wundervoll. Und all die Jahre, in denen wir nun schon hier leben, haben wir uns mit den Waldbränden auseinander gesetzt und mit dem Risiko gelebt. Bisher sind wir verschont geblieben und die Flammen sind immer an unserer Grundstücksgrenze verstummt.

Doch die Angst ist da. Bei uns und in unseren Kindern. Das ganze Jahr hatten wir Rauch und immer wieder Feueralarm. Immer wieder neu die Angst, dass alles, was wir aufbauen in Minuten niederbrennt. Unsere Existenz sich in Asche auflöst..

Waldbrand – Feuer in Portugal

Wir haben überlebt! Ein kaum vorstellbares Feuer hat uns regelrecht überrascht.

Den ganzen Tag über hörten wir Donnergrollen und es waren Wolken am Himmel. Aber kein Regen. Immer wieder hörten wir Sirenen der Feuerwehr. Doch ansonsten war alles normal.

Abends kam dann ein Asche Regen – ich hatte gerade geduscht. Danach ging alles ganz schnell.
Ein sehr seltsamer Wind peitschte die Flammen auf und verhalf ihnen zu einer immensen Geschwindigkeit.

Wir hören auf – End of the Road!

Manche zucken jetzt vielleicht zusammen und denken, dass wir als Wildnisfamilie aufhören.
Manchmal denke ich zugegebener Maßen auch darüber nach. Und höchstallersehrwahrscheinlich werden wir nicht für immer ein „online Leben“ führen.

Wenn Dich unsere Beweggründe interessieren, dann abonniere meinen Youtube Kanal. Denn dort werde ich demnächst mehr davon erzählen, was uns diesbezüglich bewegt.

Doch dieser Post hier und auch das nachfolgende Video beziehen sich nicht darauf, sondern auf unser Reiseleben. „End of the Road“. Denn wir haben unser Wohnmobil verkauft.
Hier ein Video von unserem ehemaligen Zuhause!

WWOOF – bei uns!

Hast Du Lust auf Portugal? Möchtest Du mit anpacken und etwas bewegen und aufbauen? Dann komm zu uns wwoofen.

Wir haben Ziegen, Hunde, Meerschweinchen und bald Minischweine und Miniesel.

Bei uns wird immer etwas gebaut oder im Garten gewühlt.

Hier kannst Du Dich zum WOOFEN anmelden:
http://bit.ly/2pYY7bu

Lieber Urlaub

Du willst lieber entspannen und Kurse bei uns machen? Dann kannst Du auch einfach Urlaub bei uns machen und in unserer Minijurte wohnen. Wir bieten auch Stellplätze für ein Wohnmobil an und zelten ist bei uns auch möglich.

Und wenn Du möchtest – dann buche hier direkt vor Ort einen Flötenbaukurs mit mir!

Hier findest Du weitere Informationen über uns und Portugal.
Und auf Youtube findest Du ganz viele Videos von diesem Paradies hier!
Oder schau bei Instagram vorbei. Auch hier sind immer aktuelle Fotos zu sehen!

Wir haben eine Hobbit Haus entdeckt!
In Portugal hat man etwas weniger Bauauflagen als in Deutschland. Daher kann man mehr experimentieren und viele verschiedene Dinge einfach ausprobieren.
Wir haben einen Engländer getroffen, der an einem Stausee in einem von ihm selbst gebauten Hobbit Haus lebt.
Der Blick aus seinem Schlafzimmer ist gigantisch!

Minimalismus: Leben in einer Minijurte.

Wir als Wildnisfamilie haben unterschiedliche Wohnformen. Unter Anderem haben wir diese Minijurte. Sie hat zwei Meter Durchmesser und ist daher ideal, wenn man minimalistisch leben möchte. Wir haben eine Decke auf dem Boden liegen, die uns als Bett dient und tagsüber einfach aufgerollt wird. Großputz ist ziemlich schnell erledigt und nachts, wenn innen einen Kerze leuchtet, sieht die Jurte einfach zauberhaft und irgendwie magisch aus!