Tag

Primitive

Browsing

Ein minimalistisches und beengtes Leben – grausam oder schön?

Alles eine Frage der Einstellung.
Es gibt Menschen, die leben in einem einfachen Bauwagen (oder Jurte, Hütte, Zelt, Wohnmobil, Schiff, Wohnschiff etc.) und haben nur wenige Quadratmeter Platz. Manche leben nur wenige Wochen so, andere wiederum sehr lange. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, warum Menschen, die dazu gezwungen werden, unglücklich sind und die, die es freiwillig wählen, glücklich? Wo liegt der Unterschied und kann man, wenn man gezwungener Maßen in solch eine beengte und eingegrenzte Situation kommt, doch auch Gefallen an diesem Leben gewinnen? Ich beziehe die oben genannten Lebensformen mit ein. Meine Gedanken stützen sich aber auf unser eigenes Leben mit sieben Kindern in einem Wohnmobil und unsere Erfahrungen, die wir in der Wildnis gemacht haben.

Wildnisküche – Kochen direkt am Feuer

Während wir mehrere Monate in der Wildnis gelebt haben, lernten wir direkt am Feuer zu kochen, ganz ohne Topf. Primitives Kochen war für uns also einige Monate Alltag. Daher auch der Buchtitel unseres Buches: „Eine Familie zieht in die Wildnis“

Eier zu kochen, hat unseren Kindern am meisten Spaß gemacht. Vorsicht! Wenn sie zu schnell zu heiß werden können sie explodieren…..
Wobei man dann einfach „nur“ gewürzte Eier hat.