Ich hatte die Ehre beim Nachtcafe eingeladen zu sein.

Das Thema war: Weihnachten

Für mich persönlich war das eine sehr interessante Erfahrung. Denn ich durfte mit dem Zug nach Baden Baden fahren, wo mich ein sehr netter SWR Fahrer abholte. Er war erstaunlicherweise informiert über alle Gäste, die er ins Hotel bringen würde.

Im Hotel selbst hatte ich ein „interessantes“ Zimmer. Denn im Bad waren extra Hauspuschen aufgestellt, worüber ich herzhaft lachen musste! Hausschuhe! Oder nennt man die dann Hotelzimmerschuhe?

Um 17:30 wurden wir dann zum Studio abgeholt. Dort hatten wir einen extra Raum mit einer Sofaecke, Getränke und diverse Häppchen.

Eine nette Dame bügelte bei Wunsch noch einmal die Wäsche, die man dann anziehen würde. Und dann ging es in die Maske. Da ich mich nie schminke, wollte ich allerdings auch nicht für die Sendung geschminkt werden und musste es dankenswerter Weise auch nicht.

Dann wurde wir alle verkabelt und bekamen ein Mikrofon angesteckt. Der Nachtcafe Moderator Michael Steinbrecher holte schließlich jeden Gast einzeln ab, um einmal Probe zu sitzen im Studio. Dort plauderten wir ein paar Minuten und warteten dann auf den Start der Sendung.

Denn die Gäste kommen als letzte in das Studio. Also erst dann, wenn alle Zuschauer Platz genommen haben.
Nach wenigen Instruktionen ging es dann auch schon bereits los.

Das Nachtcafe Thema war: Weihnachten im Rausch der Geschenke – was uns an Weihnachten wichtig ist

Ich war als Minimalist eingeladen, weil wir als Familie Weihnachten nicht feiern. Der SWR ist wohl über diesen Artikel von mir auf uns als Wildnisfamilie gekommen. In diesem Artikel erkläre ich, warum wir als Familie kein Weihnachten (und auch Ostern) mehr feiern.

Die anderen geladenen Gäste waren:
1. Angelina Schmitt
2. Claudia Obert
3. Ute Ohoven
4. Msgr. Dr. Christian Hermes
5. Klaus Striebich
6. Günter Holzer

Nähere Infos und auch die Sendung selbst kannst Du hier finden.

Nach der Sendung saßen wir alle noch lange im Hotel zusammen. Also alle Gäste und auch Teile der SWR Crew Michael Striebich und auch der Regisseur Karsten Frings waren mit dabei.
Ich fand das gesamte SWR Team vom Taxifahrer bis hin zum Kameramann usw. sehr sympatisch und es war eine super Erfahrung für mich.
Danke auch an alle Gäste, die mit in der Sofaecke saßen.

 

 

Author Line

Write A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.